# Ronda – Tour

Preise 2019 sind online und ab sofort buchbar – bis 31.12.2018 gibt es 10% Fruehbucherrabatt auf den Tourenpreis !

 

Durch die Naturparks der Berge von Ronda, verlassene Schluchten und Abstiege, ueber offene Weiden bis an den Atlantikstrand

Sie starten in der Heimat der bekannten Bandoleros, durchreiten auf deren Faehrten drei Naturparks auf Pfaden, ueber die unberuehrten Berge und mit einigen Abstiegen. Unterwegs kreuzt nicht nur ganz unterschiedliches Wild Ihren Weg, Sie durchreiten auch ein grosses Brutgebiet der hiesigen Schmutzgeier. Ueber die grossen Weidegebiete der schwarzen Stieren und durch Sonnenblumen-, Getreide- und Ruebenfelder erreichen Sie den weissen Atlantikstrand.

1. Tag: Ankunft in Malaga, Transfer nach La Paz. Gemeinsames Abendessen und Besprechnung der Tour.
2. Tag: Nach dem Fruehstueck fahren Sie und ihre Pferde nach Jimera, unterhalb von Ronda.
Ronda selbst liegt auf einem Hochplateau 750 m ueber dem Meer. Der erste Tag fuehrt durch ein Tal ueber Vereas und Eselspfade, die auch heute noch von den allseits bewunderten Schmugglern
benutzt werden. Cortes de la Frontera ist eines jener typischen Bergdoerfer, deren weiss gestrichene Haeuser der ganzen Region den Namen „pueblos blancos“ – die weissen Doerfer verliehen haben
und wo die alten Traditionen noch gepflegt werden. Die Pferde uebernachten hier, waehrend Sie in ein Hotel nahe Ronda fahren.
3. Tag: Nach dem Abstieg durch die Schluchten des Dorfes reiten Sie in den Naturpark Cortes de la Frontera. Pinien- und Korkeichenwaelder ueberziehen die Berghaenge, auf denen Sie stetig tiefer der Ebene entgegenreiten.Mit einer  Sondergenehmigung durchreiten Sie den Naturpark und haben
die Moeglichkeit hier seltene Vogelarten, sowie alle Arten von Wild zu beobachten. Die Pferde bleiben in der Finca Diego Duro im Park stehen und Sie fahren zur Uebernachtung nach Alcala, eines der wenigen Doerfer, in dem die Zeit stillgestanden hat. Das Dorfleben findet auf der Plaza statt, ein abendlicher Besuch beim Sattler lohnt und sicherlich werden auch Sie, die weitbekannten
Wildgerichte geniessen.

4. Tag: Die letzte Bergetappe. Sie werden bereits jetzt die andalusischen Pferde mit ihrer angeborenen, unglaublichen Trittsicherheit bewundern. Ritt durch den Naturpark Aljibe und den
Parque de Alcornocales. Im Sommer treffen Sie ab und an einige Mulis, die mit ihrer unglaublichen Trittsicherheit den geernteten Kork aus den Bergen in die Taeler transportieren. Nach einem
atemberaubenden Abstieg vom Montero, dem hoechsten Berg des Naturparks, staerken Sie sich mit einem kräftigen Picknick. Am Nachmittag Ritt durch huegelige Landschaft. In diesen Felswaenden
brueten die hiesigen Schmutzgeier und Sie werden von ihrer Groesse beeindruckt sein, wenn sie ueber Ihnen kreisen. In Patrite, unterhalb von Alcala, verbleiben die Pferde, waehrend Sie zum
Hotel zurueckfahren.
5. Tag: In dem Dreieck zwischen Alcala, Jerez und der Kueste liegen die riesigen Grossgrundbesitze. Mittagsrast in einer Venta unterhalb der alten maurischen Festungsstadt Medina-Sidonia. Danach reiten Sie ueber breite Sandwege und den Viehtriebweg „Paquiri“, benannt nach dem beruehmten Stierkaempfer, nach Los Naveros. Die Reiter fahren zum Atlantik nach Zahara de los Atunes. Die naechsten Tage uebernachten Sie dort in einem Hotel direkt am
Strand.
6. Tag: Die Vormittagsetappe fuehrt zwischen Stierweiden und Feldern hindurch. Das Begleitfahrzeug wartet wieder mit dem Picknick. Sie erreichen in Conil den Strand: den Pferden
merkt man die Vorfreude auf die Galoppaden am Strand an. An der Kueste entlang reiten Sie ueber Sandwege, durch Pinienwaelder bis vor Cap Trafalgar, wo Lord Nelson seine letzte Seeschlacht
schlug, nach Caños de Meca. Transfer zurueck nach Zahara. Abendessen und Uebernachtung im Hotel.
7. Tag: Zuerst reiten Sie auf Sandwegen durch die typischen Pinienwaelder, die die mediterranen Kuestenlandschaften kennzeichnen. Nachdem Sie die Fischerstadt Barbate umrundet haben, liegt 12 km langer, noch voellig unverbauter Strand vor Ihnen. Strandgaloppaden wechseln ab mit erfrischendem Planschen in den Wellen bis nach Zahara, wo Ihre Pferde verladen werden. Sie
fahren zurueck nach La Paz zum gemeinsamen Abendessen und Uebernachtung.
8. Tag: Transfer nach Malaga und Antritt der Heimreise.
Aenderungen vorbehalten

Diese Tour kann mit der Atlantik-Tour kombiniert werden. So haben Sie eine Reittour von 14 Tagen.

Allgemeines

Diese Tour ist fuer gutkonditionierte Tourenreiter – Sie haben gleich zu Anfang lange Reittage in den Bergen ( vereinzelt Laufstrecken ) mit viel Kletterei.

Sie reiten andalusische Stuten und Wallache auf spanischen Saetteln mit langen Buegeln und Hackemore ( gebisslose Zaeumung ) einhaendig. Eine sehr einfache und bequeme Reitweise fuer Reiter und Pferd. Es wird nur Schritt und Galopp geritten.

Sie sollten Gelaendeerfahrung haben und auch im Galopp Ihr Pferd jederzeit sicher unter Kontrolle halten koennen. Hoechstgewicht 95kg. Ca 7 – 9 Reitstunden / Tag

An- und Abreise

Ihr An- und Abflughafen ist Malaga, wo Sie zu unseren regulaeren Transferzeiten gratis abgeholt werden. Sie koennen Sondertransfers vom und zum Flughafen dazubuchen und haben so jede Flexibilitaet bei der Flugbuchung.
Natuerlich koennen Sie vor oder nach der Tour auch noch einzelne Tage oder ein Anschlussprogramm auf La Paz buchen.

Leistungen

8 Tage/7 Uebernachtungen in DZ in typischen Hotels jeweils mit eigenem Bad/Dusche, Einzelzimmer gegen Aufpreis, Vollpension (Tischwein eingeschlossen), Mittagessen als Picknicks, 6 Reittage, deutsch-/englischsprachige Reiseleitung, Pferd mit Ausrüstung, Gepäcktransport, Transfers ab/an Malaga und waehrend der Tour zwischen Hotel und Corals der Pferde

Die Tour findet ab mindestens 4 Teilnehmern statt. Ab 6 Personen koennen Sie eine eigene Gruppe buchen (ohne Zubuchungen). Sondertermine koennen mit uns abgesprochen werden.

pdf download Tourbeschreibung, Termine & Preise als PDF

Reiterliche Vorraussetzungen:

Sie sind sicher im Umgang mit dem Pferd, haben die noetige Gelaendeerfahrung, Ihr Pferd in allen Gangarten sicher in der Gruppe unter Kontrolle zu haben, koennen ohne Hilfe auf- und absteigen und auch ueber laengere Strecken in den Galoppaden oder Kletterstrecken in den Buegeln stehen und Ihr Pferd entlasten. Einige Strecken werden gefuehrt ( bequeme Schuhe).

Das reiterliche Hoechstgewicht liegt bei 95 Kilo inklusive Reitkleidung

Sie verbingen lange Tage im Sattel mit bis zu 9 Stunden Reitzeit und sollten konditionell und reiterlich fit sein, um diese Tour voll geniessen zu koennen.
Achten Sie auf unser Angebot der Andalusientouren
  • Als Neukunde von La Paz bieten wir Ihnen einen Gratistag vor der Tour auf La Paz um sich an die Pferde und die Reitweise gewoehnen zu koennen.
  • Als Wiederholer eines La Paz Programmes geben wir Ihnen 10% auf den Tourenpreis (bitte bei Buchung angeben).

    Preise 2019 – Buchungen bis 31.12.2018 erhalten einen Fruehbucherrabatt von 10% auf den Tourenpreis !

    Reiter: : 1.250,- €
    Nicht-Reiter: 700,- €
    EZ-Zuschlag: 175,- €


    Termine Ronda – Tour 2019
    Termin freie Plätze
    24/03/19 – 31/03/19 8
    14/04/19 – 21/04/19 4
    19/05/19 – 26/05/19 0
    01/09/19 – 08/09/19 6
    15/09/19 – 22/09/19 8
    13/10/19 – 20/10/19 6